Bitcoin’s option market data shows that there is a 9% chance that Bitcoin’s price will reach $20,000 by 2020

The Bitcoin Options Market (BTC), which is largely dominated by Deribit and CME, provides a 9% opportunity for BTC to reach its historic high of $20,000 by the end of 2020.

Given Bitcoin’s tendency to see a prolonged rally six to eight months after a halving is triggered, option market traders are relatively cautious about the medium-term trend of BTC.

The price of bitcoin is trading sideways as it slowly approaches $10,000
The data shows that the BTC option market is leaning towards the upside
In the short term, many traders in both Deribit and CME are apparently optimistic about the trend of BTC prices.

According to data from ecoinometrics, CME’s Bitcoin options exchange recorded 22 sales for every 1 purchase. In simple terms, for every 22 people who bought BTC, one person sold.

Bitcoin sales vs. purchases at the CME option exchange. Source: ecoinometrics

The basis for the optimism towards short-term Bitcoin price action by option traders is probably the consecutive tests of the USD 10,000 resistance level.

When a crucial level is tested three or four times, either support or resistance, it has a high probability of breaking. In the last 11 days, Bitcoin tested USD 10,000 in total five times, weakening the resistance.

Options traders, most of whom are professionals, expect

  1. Bitcoin Investor
  2. Bitcoin Capital
  3. Crypto Cash
  4. Ethereum Code
  5. Bitcoin Loophole

to price above $10,000 in the immediate term, which is also supported by improved sentiment around high-risk assets such as individual stocks.

Will the price of Bitcoin collapse again due to the U.S.-China trade war?

Why aren’t traders bullish in the long run?
The price of Bitcoin tends to move in extreme cycles. It has long been speculated that aggressive buying and selling by whales at the high and low points causes BTC to see large price swings.

Options traders may not feel comfortable placing medium- to long-term bets on the price of Bitcoin due to its unpredictability in current conditions.

In previous halvings, it took about six to eight months for the price of Bitcoin to start a long rally. Therefore, the May 2020 halving does not guarantee that BTC’s price will reach an all-time high by the end of the year.

That said, there are still several positive data points that support the predictions of a record Bitcoin price for Q4 2020.

As an example, Bitcoin is about to see the seventh golden cross in history if BTC’s price remains above $9,500 in the coming days.

With Bitcoin’s price testing at $10k, the bullish regime is within reach in the coming weeks, according to Glassnode

Bitcoin is also far from showing the over-sold conditions in the higher time frames. The weekly chart shows that several momentum oscillators indicate that the ongoing rally may extend beyond the $10,000 to $11,000 range.

Both the Golden Cross and the weekly MACD are relatively short term indicators, which can be the catalyst for optimism in the options market.

For now, the confluence of several factors, including Bitcoin volatility in highly uncertain environments such as the current one caused by the coronavirus pandemic, seems to be causing option traders to be more cautious in long term trading.

Ist das neue Kochmamaspiel der jüngste Krypto-Krimineller?

Ist das neue Kochmamaspiel der jüngste Krypto-Krimineller?

Ein neues Spiel mit dem Namen „Cooking Mama: Cookstar“ soll einen Krypto-Währungsbergarbeiter in seinem Code versteckt haben. Das Spiel wurde bereits von mehreren US-Websites und Marktplätzen wie bei Bitcoin Code entfernt, während andere Regionen – wie Australien – sich weigern, das Spiel überhaupt zu vermarkten.

Bitcoin Code greift durch

Das Spiel „Cooking Mama“ wurde von mehreren Benutzern auf Twitter beschuldigt, Switch-Konsolen zu verwenden, um Krypto und die persönlichen Daten seiner Spieler abzufragen, obwohl diese Anschuldigungen nicht vollständig bestätigt wurden. Wenn sie wahr sind, dann ist das Spiel das neueste Werkzeug, das in die Krypto-Abzocke involviert ist.

Crypto-Jacking ist ein gefährlicher Prozess, der seit Jahren besteht. Obwohl einige Quellen behaupten, dass diese Methode des illegalen Zugriffs auf Kryptographie im Niedergang begriffen ist, nutzen viele Nationen – wie Nordkorea – sie immer noch auf breiter Basis, um ihre digitalen Verstecke zu bauen. Das Verfahren funktioniert, wenn ein oder mehrere Hacker heimlich die Kontrolle über den Computer oder das digitale Gerät einer Person ohne deren Wissen oder Zustimmung erlangen.

Von dort aus können sie die Krypto-Währungen ihrer Wahl abbauen. Die Nummer eins auf ihrer Liste ist in der Regel Monero, eine Münze für den Schutz der Privatsphäre, die von Hackern oder Schwarzmarktbetreibern wegen ihrer quasi-anonymen Eigenschaften sehr begehrt ist. Von dort aus kann der Hacker einen ernsthaften Gewinn erzielen, während der Besitzer des Geräts nichts bekommt, es sei denn, man zählt die teuren Energierechnungen, die er wahrscheinlich jeden Monat erhält.

Das ist nicht schön und nicht fair. Dennoch gibt es Parteien, die es noch immer einsetzen wollen.

Eine Erklärung, die angeblich von den Entwicklern von Cooking Mama herausgegeben wurde, hat anscheinend begonnen, sich in den sozialen Medien durchzusetzen. Während die Worte zunächst vielversprechend erscheinen, wurde die Identität der Entwickler von keiner Seite oder Quelle bestätigt, und es ist unklar, ob die Erklärung echt oder falsch ist. Die Erklärung lautet:

Als Entwickler können wir mit Sicherheit sagen, dass es keine Kryptowährung oder Datensammlung oder Blockkette oder irgendetwas anderes Zwielichtiges im Code gibt. Der Nintendo Switch ist eine sehr sichere Plattform laut Bitcoin Code, ohne die Spiele und Datenschutzprobleme, die mit einigen Mobil- und PC-Spielen verbunden sind.

Viele Personen weisen auch auf die Geschichte des Spiels mit der Blockchain-Technologie hin. In einer Pressemitteilung aus dem Jahr 2019 wurde angekündigt, dass Cooking Mama einen „einzigartigen privaten Blockchain-Schlüssel“ erhalten würde, der bessere RDM und Belohnungen ermöglicht und ein „verbessertes Mehrspieler-Erlebnis mit doppeltem Ausdruck“ ermöglicht, wodurch jede Kopie des Spiels für jeden Spieler anders aussehen würde.

Wer kann sagen, was wahr ist?

Einige behaupten, dass es sich um eine geheime Wortwahl handelt, die besagt, dass jedes Spiel einen anderen Krypto-Miner auf die Konsolen der Spieler implantieren würde, während die extrahierten Münzen später an verschiedene Dritte weitergegeben würden.

Zu den wenigen Unternehmen, die den Titel noch in ihren Geschäften aufführen, gehören EB Games und JB Hi-Fi.

Virtuelle Bank in Hongkong Airstar beginnt Pilotversuche

Die neue virtuelle Bank Airstar in Hongkong soll mit 2000 Kunden aus der Fintech Supervisory Sandbox der Hongkonger Währungsbehörde nun mit Pilotversuchen beginnen.

Freunde und Angehörige als Erstnutzer

Einige Freunde und Familienangehörige der Mitarbeiter von Airstar und seiner Unterstützer Xiaomi Hong Kong und AMTD Group können ein Konto aus der Ferne eröffnen und anschließend die Vorteile einer kostenlosen Interbanken-Überweisung über das Faster Payment System (FPS) und Real Time Gross Settlement (RTGS) nutzen.

Die Nutzer werden damit in der Lage sein, neue Sparkonten zu eröffnen und auf ungesicherte Kreditprodukte mit täglichem Zinsabzug zuzugreifen. Dies können sie direkt ohne Hilfe eines realen Bankmitarbeiters online eröffnen und anschließend nutzen.

Airstar ist eine von acht virtuellen Banken, die im vergangenen Jahr von der Hongkonger Währungsbehörde lizenziert wurden, um Fintech-Innovationen zu fördern und den Wettbewerb im Bankensektor des Gebietes anzukurbeln.

Erste rein digitale Bank bietet 6% Zinsen an

Die Bank der Zukunft – rein digital

Die von ZhongAn Technologies International gegründete ZA hat im Dezember des letzten Jahres als Pilotprojekt die erste rein digitale Bank der Stadt eingeführt und bietet 6% für dreimonatige Einlagen bis zu 200.000 HK$ (25.000 Dollar), einschließlich einer Aufstockung um 4%.

Zusammen mit ZA und Airstar haben auch die chinesischen Riesen Ant Financial und Tencent, der einheimische mobile Kreditgeber WeLab und Konsortien wie Standard Chartered und die alteingesessene Bank of China von der Hongkonger Währungsbehörde Lizenzen für den Betrieb digitaler Banken erhalten.